Kalahari-Expeditionen

Reisen in die Kalahari

 

Südliches Afrika, Botswana, Kalahari:  Zebra   Südliches Afrika, Botswana, Kalahari:  Unterwegs auf guter Asphalt-Straße   Südliches Afrika, Angola, Kalahari: Der große Baum dient als Versammlungsort eines Dorfes - und uns als Lagerplatz  Südliches Afrika, Botswana, Kalahari:  Borstenhörnchen

 

Die Kalahari, fälschlicherweise zumeist als Wüste bezeichnet, ist eine großflächige Trockensavanne im südlichen Afrika.  Der dortige feinpulverige Sand ist aufgrund des hohen Eisenoxydgehalts rötlich gefärbt. Die Kalahari erstreckt sich von der nördlichen Kapprovinz in Südafrika durch Namibia und Botswana hindurch bis nach Angola und Zambia hinein über eine Fläche, die etwa der dreieinhalbfachen Größe Deutschlands entspricht.

 

Südliches Afrika, Botswana, Kalahari:  Nashörner an einem Wasserloch   Südliches Afrika, Angola, Kalahari: Akazien findet man in Angola in vielen verschiedenen Arten   Südliches Afrika, Namibia, Kalahari: Starker Regenschauer    Südliches Afrika, Botswana, Kalahari:  Vogel

 

Die Kalahari ist Teil eines riesigen Sandbeckens, das in Nord-Süd-Ausdehnung vom Oranje Fluss bis nach Angola, im Westen bis nach Namibia und im Osten bis nach Zimbabwe reicht. Die Sandmengen entstanden durch die Erosion weicher Gesteinsformationen. Der Wind formte die länglichen "Sand Ridges", die Dünenwellen, die für einen Teil der Landschaft in der Kalahari so charakteristisch sind. Erst in jüngerer Zeit wurden die Dünen durch Pflanzenwuchs stabilisiert, so dass die Kalahari heute eigentlich als Trockensavanne bezeichnet werden muss. Es dominieren Gräser, Dornensträucher und Akazienbäume, die die langen Trockenperioden von meist mehr als zehn Monaten im Jahr überstehen können. Diese Pflanzenarten haben sich mit geschickten Überlebenstechniken an die extremen Klima- und Bodenbedingungen angepasst: Manche Arten entwickeln nur sehr kleinwüchsige Blätter oder tragen gar nur eine kurze Zeit im Jahr überhaupt Blätter. Andere schützen sich durch feine Behaarung oder eine Art Wachsüberzug vor Austrocknung während der Dürreperioden. Das wahre Wunder der Pflanzenwelt zeigt sich nach Regenfällen, wenn sich die Kalahari innerhalb weniger Tage in einen blühenden Garten verwandelt. Nicht nur die überraschende Pflanzenwelt, sondern auch die vielfältige Tierwelt hat sich mit der periodischen extremen Trockenheit arrangiert. Überlebenswichtig für die meisten Tiere ist die Bereitschaft zur Wanderschaft. So müssen weidende Wildtiere häufig weite Strecken auf der Suche nach frischem Nahrungsangebot zurücklegen.

 

Südliches Afrika, Zambia, Kalahari: Auf Sandpisten durch Zambia   Südliches Afrika, Zambia, Kalahari: Am Flussufer    Südliches Afrika, Angola, Kalahari: Auf Schlaglochpisten durch Angola   Südliches Afrika, Botswana, Kalahari:  Antilope

 

Ebenso wie Fauna und Flora sind auch die Landschaften der Kalahari alles andere als einseitig. Neben den typischen roten Sanddünen prägen auch fossile Flusstäler, von denen manche noch periodisch Wasser führen, das Bild und erinnern daran, dass die Zentralkalahari einst eine fruchtbare und gut gewässerte Region war. Ein Beispiel hierfür ist der Nossob-Trockenfluss, der an der Grenze zwischen Botswana und Südafrika verläuft.

Die Kalahari liegt in einer kontinentalen ariden (trockenen) Klimazone. Sie ist gekennzeichnet durch lange Trockenperioden mit unregelmäßigen Sommerregenfällen zwischen Dezember und Februar, hohe, meist über 30°C liegende Tagestemperaturen und bis unter 0°C reichende Nachttemperaturen – vor allem im afrikanischen Winter. Die beste Reisezeit liegt daher im südafrikanischen Herbst.

 
kalahari-expeditionen.de informiert über Reiseangebote von GEO-TOURS.
 
Die nachfolgenden Links führen zu Reisebeschreibungen, weiteren Informationen und Webseiten sowie Fotos zu den Reisen
 
 

Afrika                              Geheimnisvolles Afrika

Nordafrika

Westafrika

Östliches Afrika

Zentrales Afrika

Sahara-West

Sahara-Ost

Benin

Äthiopien

Gabun

Algerien

Ägypten

Burkina Faso

Burundi

Kamerun

Marokko

Libyen

Gambia

Djibouti

Kongo

Mauretanien

Sudan

Ghana

Eritrea

São Tomé e Príncipe

Niger

 

Guinea

Kenia

Tschad / Tibesti

Tunesien

  Guinea Bissau

Ruanda

Zentralafrika

 

Kap Verde

Südsudan  

 

Liberia

Tanzania / Sansibar

 

Orient

Mali

Uganda

 

 

Senegal

   

 

Sierra Leone

   
 

Togo

   

 

Asien

Südliches Afrika

Arabische Halbinsel

Zentralasien

Südostasien  /  Indochina

 Nordasien / Russland

Angola

Jemen

Kasachstan

Indonesien

Karelien

Botswana

Oman

Kirgistan

Kambodscha

 

La Réunion

Saudi-Arabien

Mongolei / Gobi

Laos

Sibirien

Lesotho

VAE / Emirate

Tadschikistan

Malaysia

Altai

Madagaskar

 

Tibet

Myanmar

Baikal

Malawi

Vorderasien / Kaukasus

Usbekistan

Papua-Neuguinea

Jakutien

Mozambique

Armenien

 

Philippinen

Kamtschatka

Namibia

Aserbaidschan

Südasien / Himalaya

Südkorea

Tschukotka

Seychellen

Georgien

Bangladesch

Thailand

 

Südafrika

Iran

Bhutan

Vietnam

 

Zambia

Jordanien

Indien

West-Papua (Indonesien)

 

Zimbabwe

Türkei

Ladakh / Zanskar

   

 

Nepal

Ostasien

 
 

Pakistan

China / Taklamakan

 

 

Sri Lanka

Japan

   

Taiwan

     

Kalahari

Nahost

Mittelost

Fernost

Arktis

Namib

     

Europa

Skandinavien / Lappland

Nordeuropa / Baltikum

Osteuropa

Südosteuropa / Balkan

Westeuropa

Finnland

Estland / Lettland / Litauen

Rumänien

Albanien

Portugal

Norwegen / Spitzbergen

Grönland

Ukraine

Bulgarien

Azoren (Portugal)

Schweden

Irland

  Griechenland

Madeira (Portugal)

Island

 

Kroatien

 
   

Montenegro

 
     

Ostseeraum

 

Mitteleuropa

Mittelmeerraum

Südeuropa / Kanaren

 

Polen

Sardinien

La Gomera
   

Zypern

Lanzarote
      Spanien
      Teneriffa

     

Südsee / Ozeanien

Nordamerika

Mittelamerika / Karibik

Südamerika

Antarktis

Australien / Westaustralien

Rocky Mountains

Antillen

Amazonien

 

Fidschi

Alaska

Belize

Anden / Patagonien

Spezialreisen

Neuseeland

Hawaii

Costa-Rica

Argentinien

Pionier-Expeditionen

Samoa

Kanada

DomRep

Bolivien

Sonnenfinsternis-Touren

Tonga

Mexiko

El Salvador

Brasilien / Pantanal

Whisky-Expedition

Vanuatu

USA / Prärie

Guatemala

Chile / Atacama-Wüste

 

 

Honduras

Ecuador

 

Weltmeere

 

Kuba

Guyana

 

Atlantischer Ozean

 

Nicaragua

Kolumbien

 

Pazifischer Ozean

 

Panama

Paraguay

 

Indischer Ozean

   

Peru

 

   

Surinam

 

Mikronesien

   

Uruguay

 

Melanesien

   

Venezuela

 

Polynesien

       

       

Über GEO-TOURS  Bedeutende Zonen der Erde: Wüsten und Halbwüsten - Savannen und Steppen - Tropen - Taiga und Tundra - Polargebiete  Naturräume der Erde
Dominierende Landschaften:  Fluss-Expeditionen - Hochgebirgstouren / Bergwandern - Insel-Expeditionen - Wildnis-Expeditionen -
Regenwald- und Urwaldreisen - Vulkan-Expeditionen - Wüsten-Expeditionen

Reiseformen:
Natur- und Aktivreisen - Expeditionen - Erlebnisreisen - Erkundungstouren / Entdeckerreisen
- Safaris - Trekking - Wanderreisen - Abenteuerreisen
 
Reisethemen: 4x4-Expeditionen - Abenteuer weltweit - Hundeschlitten-Touren - Meharees / Kameltouren - Tierbeobachtungen -
Winterreisen - Naturreisen - Kulturreisen - Studienreisen - Expeditionskreuzfahrten

Fortbewegungsmittel:
Geländefahrzeuge / Allrad-LKWs
- Selbstfahrer-Expeditionen - Kamele / Dromedare - Pinassen / Afrikanische Flussboote - Fahrrad - Eisenbahn
Logistik-Service: Expeditionslogistik für Universitäten - Geographie-Exkursionen  Fotografie: Reisefotographie
 Reiseseiten im Internet: Reise-Domains 
Domain-Verkäufe: Fotografie-Domains - Island-Domains

Was wir als Veranstalter nicht anbieten:
Survival-Touren, Individualreisen und "Baustein"-Touren sowie Flüge, Mietwagen und Hotels!

Copyright für Fotos, Layout, Text- und Tourenkonzeption:
GEO-TOURS Expeditionen und Erlebnisreisen sowie Kooperationspartner.

Stand: März 2014


8850